Von der Keilschrift zur Computerbibel - eine Ausstellung zur Bibel

Die Bibel ist ein sehr altes Buch, und was alt ist, wird heutzutage nicht mehr als ehrwürdig angesehen. Man redet zwar von Altertumswert, schwelgt in Nostalgie und kauft sich Antiquitäten, aber solche alten Dinge stehen nur zum Bestaunen in den Vitrinen, heben den Besitzerstolz und bedeuten Prestigegewinn, sind jedoch überwiegend nicht zum Gebrauch bestimmt.Was zählt ist modern: die jüngsten technischen Errungenschaften, die neueste wissenschaftliche Erkenntnis, die neuesten Nachrichten, die neue Mode, modernes Wohnen ...
Ist die Bibel denn heute noch modern? Trotz ihres Alters ist die Bibel ein aktuelles Buch für unsere Zeit. Sie enthält eine Botschaft für jeden Menschen. Die Bibel ist ein Buch, dessen Texte von über 40 verschiedenen Autoren aufgeschrieben wurden. Aber diese Autoren haben nicht aufgeschrieben, was ihnen gerade in den Sinn kam, sondern was Gott ihnen aufgetragen hat; und das an den verschiedensten Orten, zu unterschiedlichen Zeiten und in den unterschiedlichen Lebensumständen. Alles, was in der Bibel steht, ist das, was Gott uns mitteilen möchte.
Die Bibel ist zwar ein antikes Buch, aber es ist der Weltbestseller Nummer 1; sie ist das berühmteste Buch der Welt. Kein Buch hat die Weltgeschichte so geprägt wir die Bibel. Sie ist das meistgelesene Buch und in mehr als 2200 Sprachen und Dialekten übersetzt.
In der Ausstellung zur Bibel, die vom 15. Februar bis zum 22. Februar 2001 in unseren Räumen durchgeführt wurde, bekommen sie die spannende Geschichte der Bibel zu sehen.


Zur virtuellen Austellung

Diese Wanderausstellung kann bei der Arbeitsgemeinschaft der Brüdergemeinden geliehen werden.
www.agb-online.de